Auf diesen Seiten finden Sie einschlägige Hinweise, die besonders für den Wissenschaftlichen Nachwuchs innerhalb der Altertumswissenschaften, an den sich die Darmstädter Diskussionen mit ihrem Konzept und Programm richten, von Relevanz sind. Weitere Link-Hinweise können mit der Bitte um Aufnahme jederzeit an die Veranstalter der Darmstädter Diskussionen gerichtet werden.

 

Die Frankfurter elektronische Rundschau zur Altertumskunde (FeRA) ist ein open access online-journal für alle klassischen altertumskundlichen Fächer mit drei Ausgaben pro Jahr (April, August und Dezember). Obwohl am Frankfurter Institut für Archäologische Wissenschaften begründet und über den Server der Johann Wolfgang Goethe-Universität operierend, versteht sich die Zeitschrift nicht als reine Seminarpublikation, sondern lädt ausdrücklich Nachwuchswissenschafter aller Universitäten ein, Fachbeiträge und Rezensionen einzureichen. Wie bei den Darmstädter Diskussionen entstammen auch bei FeRA sowohl die (bisherigen) Autoren als auch die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats allen altertumswissenschaftlichen Disziplinen. In Ergänzung zum Interdisziplinären Doktorandenkolloquium sei daher FeRA als passendes Publikationsorgan allen Teilnehmer/Innen und Interessenten empfohlen.

 

Die Mommsen-Gesellschaft e. V. dient der Förderung der altertumswissenschaftlichen Forschung, der Zusammenarbeit und dem Austausch zwischen den verschiedenen altertumswissenschaftlichen Disziplinen, der Förderung des altertumswissenschaftlichen Studiums an den Universitäten und der Vertretung der altertumswissenschaftlichen Forscher und Fachdisziplinen gegenüber der Öffentlichkeit. Auf Betreiben von Bruno Snell (1896-1986) wurde sie in Hinterzarten und Jena 1949/50 gegründet. Für Promovierende der altertumswissenschaftlichen Fächer hat die Mommsen-Gesellschaft im August 2009 die Einführung der Jungmitgliedschaft beschlossen. Die Öffnung für Nachwuchswissenschaftler/innen geschieht in dem Bewusstsein, dass ein erheblicher Teil innovativer Forschungsarbeit bereits in Graduiertenkollegs und in individuell betreuten Dissertationen erbracht wird. Ziel ist es, Nachwuchsforscher/innen früher als bisher in die Arbeit der Mommsen-Gesellschaft einzubinden und in ihrer Qualifikationsphase gezielt zu fördern. So besteht für 15 Jungmitglieder insbesondere einmal jährlich die Chance, am Pilotprojekt "Junge Altertumswissenschaft - Walter De Gruyter-Seminare" teilzunehmen.

 

 

 

 

Kontakt


kontakt(at)darmstaedter-diskussionen.de

 

Telefon: +49 (0)6151 / 16 - 57467
Telefax: +49 (0)6151 / 16 - 57464

 

Technische Universität Darmstadt
Standort Stadtmitte
S1 20 / 001 (Vortragssaal ULB)
Magdalenenstr. 8
64289 Darmstadt


Organisationsteam


Clemens Brünenberg
[TU Darmstadt]

 

 

Robert Eydam
[TU Darmstadt]

 

  

Sven Page
[TU Darmstadt]

 

 

Elwira Janus
[TU Darmstadt]

A A A | Drucken Drucken | Impressum | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang