Bewilligung der Emmy-Noether-Forschungsgruppe

"Ko-Konstruktionen von Lernen und Technik. Zum Wandel von „Lernsubjekten“ im 20. Jahrhundert" von Dr. Kevin Liggieri

22.02.2022 von

Es freut uns bekannt zu geben, dass die Emmy-Noether-Forschungsgruppe zum Thema „Ko-Konstruktionen von Lernen und Technik. Zum Wandel von „Lernsubjekten“ im 20. Jahrhundert“ von der DFG bewilligt wurde.

Die Forschungsgruppe um Kevin Liggieri wird ab Herbst 2022 die spannende Verbindung von „Lernen“ und „Technik“ genauer untersuchen. Dabei stehen die wissenschafts- und technikhistorischen Bedingungen der Möglichkeiten der Digitalisierung des Lernens und des Maschinellen Lernens im Vordergrund. Das soll anhand von drei zusammenhängender, für das Feld des Lernens zentraler Analyseebenen, geschehen: „Subjekt“, „Umwelt“ und „Geschlecht“. Es stehen hierbei u.a. Techniken des programmierten Lernens, des Lernens in virtuellen Umgebungen sowie selbstlernende Maschinen im Fokus (vgl. Titelbild)

Mehr erfahren (wird in neuem Tab geöffnet)

Dr. Kevin Liggieri,
FG Technikgeschichte

Durch die Analyse der kulturellen und epistemologischen Prämissen und Entwicklungen der Ko- Konstruktionen von Lernen und Technik soll ein Beitrag zur Geschichte digitaler Lernbegriffe geleistet werden

Personalbild von Kevin Liggieri