PD Dr. Sebastian Haumann


Aktuelles

DFG-Netzwerk "Stoffgeschichte" bewilligt.
Die DFG hat einen Antrag auf Förderung eines Wissenschaftlichen Netzwerks zum Thema „Stoffgeschichte“ bewilligt. Finanziert werden in den nächsten drei Jahren insgesamt sechs Arbeitstreffen und Tagungen sowie die Publikation eines Handbuchs zur Stoffgeschichte, das voraussichtlich 2022 erscheinen wird. Nähere Informationen in Kürze.

Neues DFG-Projekt: Großsiedlungen in der Krise? Modernekritik und Vergemeinschaftung in den 1970er Jahren

Seit Sommersemester 2018 ist Sebastian Haumann gemeinsam mit Charlotte Backerra ERASMUS-Bauftragter des Institus für Geschichte.

Neue Veröffentlichungen:

  • Towards a Historical Understanding of Critical Raw Materials. Suggestions from a History of Technology Perspective, in: GAiA 27 (2018), S. 373-378. (onlineversion)
  • Partizipation als Konsens. Die „68er“-Bewegung und der Paradigmenwechsel in der Stadtplanung, in: sub\urban 6 (2018), H. 2/3, S. 189-196. (onlineversion)
  • "Kritische Rohstoffe“, in: Jens Ivo Engels (Hg.): Was heißt Kritikalität? Zu einem Schlüsselbegriff der Debatte um Kritische Infrastrukturen, Bielefeld 2018, S. 97-122.
  • Der transatlantische Paradigmenwechsel in der Stadtplanung. Zur westeuropäischen Rezeption von Jane Jacobs’ The Death and Life of Great American Cities in den 1960er- und 1970er-Jahren, in: Themenportal Europäische Geschichte, 2018, www.europa.clio-online.de/essay/id/artikel-4554.

 

Lehre

im WS 2018/19:

 

frühere Lehrveranstaltungen

 

Forschung

aktuelles Forschungsprojekt: "Die Materialität der Industrialisierung. Kalkstein als 'kritischer' Rohstoff der Eisen- und Stahlindustrie, 1840-1930"

weitere Forschungsprojekte

 

Lebenslauf

2017 Habilitation, TU Darmstadt
seit 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Darmstadt - Institut für Geschichte?
2010 Dr. phil., TU Darmstadt
2005 M.A., Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 

ausführlicher Lebenslauf

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Sebastian Haumann und Nora Thorade (Hg.): Rohstoffräume / Sites of Resource Extraction (=Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 57/1), 2016.
  • Sebastian Haumann: „Schade, daß Beton nicht brennt…“. Planung, Partizipation und Protest in Philadelphia und Köln 1940–1990 (=Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung 12), Stuttgart 2011.

alle Veröffentlichungen

PD Dr. Sebastian Haumann


Fachgebiet Neuere Geschichte mit Schwerpunkt Stadt- und UmweltgeschichteInstitut für Geschichte, TU Darmstadt

Besucheradresse:
Landwehrstr. 50a, 64293 Darmstadt
Postadresse:
Dolivostr. 15, 64293 Darmstadt

Raum S4-23/303

Tel.: +49(0)6151/16-57308
Fax: +49(0)6151/16-57464

haumann(at)pg.tu-darmstadt.de

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang