Matthias Lieb


Sprechstunde
Nach Absprache, bitte wenden Sie sich per E-Mail an mich.

Lehre
SoSe 18
Seminar: Neue Soziale Bewegungen und das linksalternative Milieu in der Bundesrepublik
Übung:   Quellenübung zur Geschichte der Anti-Startbahn-Bewegung




Lebenslauf

seit 5/2018
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der TU Darmstadt
(Elternzeitvertretung SoSe 18 Dr. Volker Köhler)

11/2017-04/2018
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der TU Darmstadt

01/2017-09/2017
Stipendiat der FAZIT-Stiftung

09/2012-11/2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projektverbund "Nachhaltige Entwicklung von Städten"

2010-2012
Studium Master "Geschichte" an der TU Darmstadt

2006-2010
Studium Bachelor "Geschichte der Moderne" an der TU Darmstadt (mit Unterbrechung 2007: Europäischer Freilwilligendienst)

Forschung
Dissertationsprojekt: Bürgerschaftliches Engagement für den Umweltschutz in der Stadt
Mainz-Wiesbaden-Freiburg

Deutschland gilt in vielerlei Hinsicht als Musterland des Umweltschutzes. Jedenfalls das Bewusstsein bei der Bevölkerung für die Belange von Natur und Umwelt scheinen hoch. Wo sonst wird mit solcher Akribie der (Haus-)Müll sortiert und wer würde – unabhängig vom sonstigen Lebensstil – schon von sich behaupten, der Schutz der Umwelt läge ihm oder ihr nicht doch am Herzen. Auch angesichts der Debatten um die drohende Klimaerwärmung und den Atom­ausstieg ist das Thema allgegenwärtig. Wie die erbittert geführten Auseinandersetzungen um das Großprojekt Stuttgart 21 zeigten, bietet der Schutz der ‚Natur‘ in Gestalt einer Park­analage genügend Zündstoff für monatelange Mobilisierungen zivilgesellschaftlicher Gruppen. In den hoch verdichteten Städten scheinen die Aushandlungskonflikte zwischen Wirtschaft, Wachstum Natur und Umwelt offenbar besonders umkämpft zu sein.

Doch woher kommt dieses vergleichsweise große Bewusstsein für Umweltbelange? Wie konnte es der Umweltbewegung gelingen, einen solch nachhaltigen Einfluss zu haben? In meiner Dissertation beschäftige ich mich mit diesen Fragen und folge dabei den Einwirkungen von ‚unten‘ auf das politische System. Während für die Bundes- und Länderebene bereits einschlägige Forschungsarbeiten zum bürgerschaftlichen Engagement im Umweltschutz vorliegen, blieb ‚die‘ Stadt weitgehend unbeachtet. Am Beispiel der Städte Mainz, Wiesbaden und Freiburg zeigt die Arbeit, dass es erst durch die Perspektivierung dieser lokalen städtischen Ebene möglich ist, die Etablierung des Umweltschutzes zu einem der Leitthemen der politischen Debatte in der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik hinreichend zu erklären. Die zentralen Fragen lauten: Wie funktioniert(e) Protest und zivilgesellschaftliches Engagement in den Untersuchungsstädten Mainz, Wiesbaden und Freiburg und auf welchen Gebieten, warum und zu welchen Zeitpunkten war dieses Engagement besonders folgenreich?

Den Ausgangspunkt bilden umstrittene umweltrelevante Ereignisse und die hieraus resultierende Etablierung oder Reaktion von Bürgerinitiativen und Protestbewegungen. Ihre Handlungsweisen, Vernetzungsstrategien, Milieuanbindung und ‚Verhaltensstile‘ werden ebenso untersucht wie die Fragen ob, wann und wie Umweltschutz auf diese Weise in kommunalpolitischen Handlungs­routinen Aufnahme fand und wie sich der rasche Aufstieg der Umweltpolitik und Umwelt­bewegung erklären lässt.

Publikationen
Aufsätze:
Aktivismus in der "verschnarchte[n] Provinzmetropole"? Umwelt- und Anti-AKW-Bewegung in Mainz, Wiesbaden und der Rhein-Main-Region, in: Paulus, Julia (Hg.): ,Bewegte Dörfer': Neue soziale Bewegungen in der Provinz 1970-1990, Paderborn 2018 (=Forschungen zur Regionalgeschichte, Band 83), S. 211-234. (Rezension bei H-Soz-Kult)

Bürgerschaftliches Engagement für den Umweltschutz in Mainz und Wiesbaden, in: Engels, Jens Ivo/ Janich, Nina/ Monstadt, Jochen/ Schott, Dieter (Hg.): Nachhaltige Stadtent-wicklung. Infrastrukturen, Akteure, Diskurse, Frankfurt 2017.

Kleinere Schriften:
Rezension zu: Reichardt, Sven: Authentizität und Gemeinschaft. Linksalternatives Leben in den siebziger und frühen achtziger Jahren, Berlin 2014, in: Neue Politische Literatur 59 (2014), S. 347-348.

Rezension zu: Cordia Baumann/Sebastian Gehrig/Nicolas Büchse (Hgg.): Linksalternative Milieus und Neue Soziale Bewegungen in den 1970er Jahren, Heidelberg 2011, in: Neue Politische Literatur 57 (2012), S. 513-514.

Konferenzbeiträge
Utopia or Dystopia? Cultural Representation of Nuclear Energy in Western European Anti-Nuclear Movements (mit Karena Kalmbach, Stephen Milder und Andrew Tompkins), in: Technology and Environment: 7th Tensions of Europe Conference, Stockholm, 3.-6. September 2015.

„‘Verschnarchte Provinz-Metropole‘? – Umwelt- und Anti-AKW-Bewegungen in Mainz, Wiesbaden und dem Umland“ auf der Tagung des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte: „Neue soziale Bewegungen in der ‚Provinz‘ (1970-1990)“ am 16.-17. Dezember 2014 in Münster.

„Die Bedeutung der Alternativmedien für die Umweltbewegung in Mainz und Wiesbaden“ auf der Fachtagung: „Transformationen der Ökologiebewegung Von den Grenzen des Wachstums zur Konferenz von Rio“ am 14./15. November 2014 im Archiv Grünes Gedächtnis der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin.

“Civic commitment for environmental protection and sustainable development in the cities of Mainz, Wiesbaden, and Freiburg” auf der 12. Internationalen Konferenz für Stadtgeschichte (EAUH) vom 03.- 06. September 2014 in Lissabon/Portugal.

„Bürgerschaftliches Engagement für den Umweltschutz in der Stadt – Mainz, Wiesbaden und Freiburg“ beim Berlin-Brandenburger Colloquium für Umweltgeschichte am 07. Juli 2014 in Berlin.

„Geselliges Mainz – grünes Wiesbaden: Strategien im Umgang mit dem Leitbild der „Grünen Stadt“ und der Prägung von Stadtimages“ auf der Nachwuchstagung „Die Farben der Stadt“ der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU) am 22.06.2013 in Hamburg.


 


Matthias Lieb


Neuere und Neueste Geschichte
Institut für Geschichte
TU Darmstadt

Besucheradresse:
Landwehrstr. 50
Gebäude 4|22, Raum 306
64293 Darmstadt

Postadresse:
Dolivostr. 15
64293 Darmstadt

lieb(at)pg.tu-darmstadt.de

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang