Laura Höss

Neuere und Neueste Geschichte

Mitglied im Graduiertenkolleg KRITIS

Kontakt

work +49 6151 16-28562

Work S4|24 112
Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

10/2019 – heute
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte und Mitglied im Graduiertenkolleg KRITIS, TU Darmstadt

03/2017 – 09/2019
Projektmanagerin bei Zebralog GmbH & Co KG, Agentur für crossmediale Bürgerbeteiligung, Berlin

05/2017
Masterarbeit | Infrastruktur als Assemblage. Interaktion von Technik und Stadt in La Paz / El Alto, Bolivien.
betreut von Dr. Stefan Höhne und Prof. Dr. Christoph Bernhardt

10/2013 – 04/2017
Studium | Master – Historische Urbanistik, TU Berlin

08/2011 – 06/2012
Studium | Erasmus – Historia Moderna, Universidad de Salamanca (Spanien)

10/2009 – 07/2013
Studium | Bachelor – Geschichte, LMU München

• Infrastrukturgeschichte
• Historische Stadtforschung
• Infrastrukturen in Städten des globalen Südens
• Informal Urbanism
• (Stadt-)Planung als politische Praxis
• Science & Technology Studies

Infrastrukturtransformation in der Region Leipzig im Kontext von politischem Umbruch und Strukturwandel (1980 – 2000) (Arbeitstitel)

Das Dissertationsprojekt untersucht die Veränderungen der Verkehrs- und Energieinfrastrukturen in Leipzig und dem Leipziger Hinterland vor dem Hintergrund sich überlappender Transformationsprozesse wie Deindustrialisierung, Strukturwandel und dem politischen Umbruch 1989/90 in Ostdeutschland. Dabei stehen Fragen nach den wechselseitigen Zusammenhängen zwischen gesellschaftlichem bzw. wirtschaftlichem und technischem / infrastrukturellem Wandel im Vordergrund sowie welche Rolle den Infrastrukturen bei der Gestaltung dieser Transformationsprozesse zukam und welche räumlichen Auswirkungen als Folge dieser Veränderungen zu beobachten sind.

Ausführliche Beschreibung des Dissertationsprojekts finden Sie HIER.