Dr. Anabelle Thurn

Kontakt

work +49 6151 16-57467
fax +49 6151 16-57464

Work
Landwehrstraße 50a
Postanschrift: Dolivostr. 15
64293 Darmstadt

Sprechstunde nach Absprache über das .

  • 16.10.2015: Promotion zum Dr. phil. an der TU Darmstadt
  • 04.2012 – 09.2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Alte Geschichte an der TU Darmstadt
  • 11.2011 – 03.2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Alte Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 04.2011 – 10.2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Kelten, Römer und Germanen: Konstruktionen antiker Lebenswelten in Kontexten politischer Sinnstiftungen“ der DFG Forschergruppe 875 „Historische Lebenswelten in populären Wissenskulturen der Gegenwart“
  • 2011: Magister Artium
  • 2010: Wissenschaftliche Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien
  • 2010 – 2011: Studentische Hilfskraft am Seminar für Alte Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2007 – 2010: Studentische Hilfskraft im Projekt „Populäre Konstruktionen antiker Lebenswelten im Lichte von Europäisierungs- und Globalisierungsprozessen“ der DFG Forschergruppe 875 „Historische Lebenswelten in populären Wissenskulturen der Gegenwart“
  • 2005 – 2007: Studentische Hilfskraft am Seminar für Alte Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2005 – 2010/2011: Studium der Alten Geschichte und der Lateinischen Philologie (Magister) sowie Geschichte und Latein (Staatsexamen) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Uni Basel
  • Späte römische Republik
  • Personengeschichte
  • Biographik
  • Rezeptionsgeschichte
  • Geschlechtergeschichte

Aufsatz

  • 'Römische Haus-Frauen und Geschäfts-Männer?' Gender in deutschen und türkischen Schulbuchdarstellungen zum antiken Rom – In: Elisabeth Cheauré / Sylvia Paletschek / Nina Reusch (Hrsg.): Geschlecht und Geschichte in populären Medien. Bielefeld 2013, S. 59-82 [gemeinsam mit J. Meier].

Rezension

  • Schiff, Stacy: Kleopatra. Ein Leben, München 2013 – In: Das Historisch-Politische Buch 62.3 (2014), S. 239-240.

Tagungsbericht

  • Antike Geschichte, Archäologie, Öffentlichkeit – für einen neuen Dialog zwischen Medien und Wissenschaft 26.11.2009–28.11.2009, Berlin – In: H-Soz-u-Kult, 13.01.2010 Link zum Tagungsbericht.

Vorträge

  • animum improbare. Rufmord in der späten römischen Republik (Althistorisches Colloquium, 08.01.2014, HU Berlin).
  • Zur kommunikativen Funktion der Briefe Ciceros. Eine diskursanalytische Betrachtung (Forschungskolloquium zur Alten Geschichte, 12.02.2013, TU Darmstadt).
  • tum grave servitium nostrae cogere puellae discere … Zu Entwicklung oder Kontinuität eines ‚unrömischen Männerbildes‘ in Republik und Kaiserzeit (Die Bedeutung des Faktors Geschlecht im soziopolitischen Raum der römischen Kaiserzeit, 20.-21.07.2012, TU Darmstadt).
  • Römische Hausfrauen und Geschäftsmänner? Geschlecht in deutschen und türkischen Schulbuchdarstellungen der antiken Welt (zusammen mit Jasmin Meier) (Gender und Geschichte in populären Medien, 01.-03.12.2011, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg).