Blick vom Ölberg auf die Altstadt von Jerusalem mit dem Felsendom, Israel-Exkursion 2015

Aktuelles aus dem Evenarí-Forum

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten vom Evenarí-Forum

Das Evenarí-Forum in Coronazeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

verehrte Freunde und Unterstützer des Evenarí-Forums,

die Ihnen allen bekannten Gesundheitsrisiken haben die Technische Universität Darmstadt bewogen, nach dem Sommersemester 2020 auch im kommenden Wintersemester 2020/21 aus Sicherheitsgründen die Lehre ausschließlich digital zu gestalten.

Unter den damit verbundenen Einschränkungen war eine Ringvorlesung unseres Forums im gewohnten Format aber nicht aussichtsreich zu organisieren, d. h. unter Gewinnung von 12-14 auswärtigen, zum Teil aus dem Ausland einzuladenden Referenten (zuletzt im Wintersemester 2019/20 noch mit Gästen aus Großbritannien, den USA, der Schweiz und Israel). Eine Umstellung auf reine Video-Übertragung von zuhause aufgenommenen Vorträgen hätte die anzusprechenden Gäste wenig überzeugt, und sie würde uns auch der Möglichkeit des gerade bei dieser Ringvorlesung so wichtigen direkten Austausches zwischen Vortragenden und Auditorium berauben. Vor allem aber hätte sie unter diesen Umständen den Ausschluß der universitätsexternen Hörerinnen und Hörer bedeutet, die unserem Forum z. T. seit Beginn des Veranstaltungsformats die Treue halten und den Einbezug des Forumsprogramms und seiner Anliegen in Stadt und Region garantieren.

Wir bedauern die Absage sehr, hoffen aber auf Ihr aller Verständnis und setzen darauf, im Wintersemester 2021/22 dann wieder eine Ringvorlesung des Forums im gewohnten Zuschnitt anbieten zu können.

Hingegen haben wir trotz erheblicher Hindernisse der vergangenen Monate an unseren Plänen für eine nächste Israel-Exkursion des Forums festgehalten und sie in Verbindung mit unseren Partnern in Deutschland wie in Israel voranzutreiben versucht. Für 2020 war die Reise unter den seit längerem herrschenden Bedingungen freilich nicht zu organisieren, doch wollen wir dann im nächsten Jahr wieder zu einer 14-tägigen wissenschaftliche Exkursion aufbrechen. Nach gegenwärtigem Planungsstand wird sie um die 34. Kalenderwoche herum stattfinden, d. h. in der zweiten Augusthälfte 2021. Sobald hierzu konkrete Informationen verfügbar sind, werden wir sie auf der Website veröffentlichen. Im Augenblick erschwert der zweite Corona-Lockdown in Israel wieder nähere Stellungnahmen.

Bei Teilnahmewunsch wird aber schon jetzt eine vorläufige Anmeldung empfohlen. Wichtig: Auch 2021 werden wir die Exkursionsteilnahme für Studierende wieder mit erheblichem Preisnachlaß anbieten.

Gez. Huth (Forumssprecher)

In Memoriam Prof. Dr. Helmut Castritius

Das Evenarí-Forum trauert um sein langjähriges Mitglied, Herrn Prof. Dr. Helmut Castritius.

Vortrag

Vortrag von Dr. Larissa Aronin, Assc. Prof. Oranim Academic College of Education, Tivon, Israel:

am 18.6.2019 / 18:05 – 19:45 Uhr --- S103|23:

The Languages of Israel

The lecture deals with the current linguistic situation in Israel, the land of rich historical traditions and bustling mix of cultures.

The focus of the lecture is on the diversity of languages and the ways individuals and communities navigate in this highly multilingual setting. How many and which languages are in daily use? Who speaks, forgets and revives them? What was the „war of the languages“ in 1913 at the Technion about? Is German spoken in Israel? Is it allowed to speak Amharic? Do Israelis speak Hebrew or Israelite? How are the language policies in the country related to its linguistic reality? These and other questions will be answered in the lecture.

Israel-Exkursion

Die für dieses Jahr geplante Israel-Exkursion kann zu unserem großen Bedauern nicht stattfinden. Die Planungen für eine Israel-Exkursion 2020/2021 haben bereits begonnen.

Alles über vergangenen Israel-Exkursionen finden Sie hier.

Evenarí-Ringvorlesung

Die Ringvorlesung im kommenden Wintersemester trägt den Titel „Exil“ und wird montags von 18:05 – 19:45 Uhr in Raum S 1|03 123 stattfinden. Das Programm können Sie hier einsehen.

Weitere Information hierzu und zu vergangenen Ringvorlesungen finden Sie hier.